Verkehrsministerium macht den Weg frei für die Sanierung der A96-Brücke im Bereich Untere Argen bei Amtzell

Das Land investiert weiter massiv in die Sanierung des Straßennetzes. Für das laufende Jahr 2019 sind insgesamt 515 Millionen Euro für den Erhalt der Bundes- und Landesstraßen vorgesehen. Im Wahlkreis Wangen-Illertal sind etliche Maßnahmen geplant:

Auf der A 96 im Bereich Untere Argen, bei Amtzell wird das Bauwerk saniert, die Fahrbahndecke bei Amtzell wird auf der B 32 auf eine Länge von 2,65 Kilometern erneuert. Ebenso wird die Ortsdurchfahrt in Kißlegg auf 1,3 Kilometern saniert und die Ortsdurchfahrt in Aulendorf wird in einem Streckenabschnitt erneuert. Im Landkreis Biberach wird auf der B 312 Berkheim-Heimertingen im 2. Bauabschnitt auf 3.75 km die Fahrbahndecke erneuert.

„Das grüne Verkehrsministerium unter Minister Winfried Hermann investiert seit Jahren massiv in den Erhalt von Straßen und Brücken. Diese Linie wollen wir beibehalten“, betont die Wangener Abgeordnete Petra Krebs (Grüne). Und weiter: „Für die Straßensanierung heißt das: Wenn wir heute zügig sanieren, müssen wir später kein Steuergeld in eine vielfach kostspieligere grundhafte Sanierung stecken.“

Im Sanierungsprogramm 2019 werden landesweit insgesamt mehr als 300 neue Maßnahmen umgesetzt: An den Bundesfernstraßen werden voraussichtlich rund 370 Millionen Euro und an den Landesstraßen rund 145 Millionen Euro in den Erhalt der Straßeninfrastruktur investiert. Zum Programm gehören etwa Fahrbahn-Erneuerungen, Lärmschutzwände oder die Ertüchtigung von Brücken.

Die ausführliche Presseinformation des Baden-Württembergischen Verkehrsministerium dazu:

190408 Pressemitteilung Sanierungsprogramm 2019

Verwandte Artikel